Ärzte Zeitung, 13.01.2009

Kardiovaskuläre Endpunktstudie mit Sitagliptin

Das Studienprotokoll für eine kar-diovaskuläre Endpunktstudie mit Sitagliptin (Januvia®) wurde durch die amerikanische FDA und durch die EMEA überprüft. Die Studie hat den Namen "A Randomized Placebo Controlled Trial to Evaluate Cardiovascular Outcomes after Treatment with Sitagliptin in Patients with Type 2 Diabetes Mellitus and Inadequate Glycaemic Control on Mono-or Dual Combination Oral Antihyperglycämic Therapy (TECOS)". An der Studie werden 14 000 Typ-2-Diabetiker mit KHK teilnehmen. Der zusammengesetzte Endpunkt schließt mehrere kardiovaskuläre Ereignisse ein. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »