Ärzte Zeitung, 23.03.2010

Kurz notiert

Symposium zu Begleiterkrankungen

STUTTGART (eb). Wie können Diabetiker früher und besser vor Komplikationen an Nerven, Blutgefäßen und Organen geschützt werden? Dieser Frage widmen sich Experten bei einem Symposium, das am 12. Mai 2010 zur 45. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft in Stuttgart von Wörwag Pharma veranstaltet wird.

Unter dem Vorsitz von Professor Kristian Rett, Ärztlicher Direktor der Deutschen Klinik für Diagnostik in Wiesbaden, vermitteln die Referenten praxisnahe Tipps und neue Ansätze zur frühzeitigen Diagnostik und Behandlung diabetischer Begleiterkrankungen von der Neuropathie bis zur Mikro- und Makroangiopathie.

www.woerwagpharma.com

Tel.: 0 70 31 / 62 04-253

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »