Ärzte Zeitung, 06.12.2011

Hellmut Mehnert Award an zwei Diabetesforscher

NEU-ISENBURG (eb). Für ihre Verdienste auf dem Gebiet des "Diabetes und seiner Komplikationen" werden die Professoren Hans-Ulrich Häring aus Tübingen und Errol Morrison aus Jamaica mit dem von UN und UNESCO begründeten Hellmut Mehnert Award ausgezeichnet.

Der Preis soll am 6. Dezember in Dubai beim Kongress der Internationalen Diabetes Federation (IDF) verliehen werden, und zwar vom Jury-Vorsitzenden Professor Harry Keen aus London in Anwesenheit des Namensgebers.

Die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom Unternehmen MSD gesponsert. Häring wird für seine Arbeit "Pathogenesis of type 2 diabetes: On the role of fatty liver and brain insulin resistance" geehrt, Morrison für "Yams, Athleticism and Diabetes: is there a link?"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »