Ärzte Zeitung, 22.01.2004

BUCHTIP

Ekzeme - so nützt Homöopathie

Ekzeme gehören zu den häufigsten Indikationen in der homöopathischen Praxis. Die Behandlung dieser Patienten ist oft problematisch, weil die Ursachen für die Dermatose vielfältig sein können. Hilfe bei der Diagnose der Hauterkrankung und Therapie von Ekzemkranken finden Kollegen im Ratgeber "Ekzeme - homöopathisch behandelt".

Das Buch basiert auf der ins Deutsche übersetzten Originalausgabe "The Homoeopathic Treatment of Eczema" des britischen Autors Robin Logan.

Zusätzlich zu schulmedizinischen Therapiemöglichkeiten werden darin 22 Krankengeschichten beschrieben und erfolgversprechende Behandlungsansätze mit Homöopathika genannt. Informationen unter anderen zum Case-Management, zu Potenzen, Dosierungen und zur Diät fehlen dabei ebenso wenig wie Hinweise zu Gründen von Fehlbehandlungen.

Abgerundet wird das Praxishandbuch durch eine Materia medica zu Leitsymptomen sowie zu 42 Mitteln, die nach den Erfahrungen des Autors für die Therapie von Ekzem-Patienten hilfreich sind. (hsr)

Robin Logan: Ekzeme - homöopathisch behandelt; ins Deutsche übersetzt von Dr. Werner Bühler; Sonntag Verlag Stuttgart 2003; 173 Seiten, Euro 29,95, ISBN 3-8304-9045-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »