Ärzte Zeitung, 22.01.2004

BUCHTIP

Ekzeme - so nützt Homöopathie

Ekzeme gehören zu den häufigsten Indikationen in der homöopathischen Praxis. Die Behandlung dieser Patienten ist oft problematisch, weil die Ursachen für die Dermatose vielfältig sein können. Hilfe bei der Diagnose der Hauterkrankung und Therapie von Ekzemkranken finden Kollegen im Ratgeber "Ekzeme - homöopathisch behandelt".

Das Buch basiert auf der ins Deutsche übersetzten Originalausgabe "The Homoeopathic Treatment of Eczema" des britischen Autors Robin Logan.

Zusätzlich zu schulmedizinischen Therapiemöglichkeiten werden darin 22 Krankengeschichten beschrieben und erfolgversprechende Behandlungsansätze mit Homöopathika genannt. Informationen unter anderen zum Case-Management, zu Potenzen, Dosierungen und zur Diät fehlen dabei ebenso wenig wie Hinweise zu Gründen von Fehlbehandlungen.

Abgerundet wird das Praxishandbuch durch eine Materia medica zu Leitsymptomen sowie zu 42 Mitteln, die nach den Erfahrungen des Autors für die Therapie von Ekzem-Patienten hilfreich sind. (hsr)

Robin Logan: Ekzeme - homöopathisch behandelt; ins Deutsche übersetzt von Dr. Werner Bühler; Sonntag Verlag Stuttgart 2003; 173 Seiten, Euro 29,95, ISBN 3-8304-9045-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »