Ärzte Zeitung, 05.09.2007

Übergewicht schadet auch der Haut

Psoriasis-Inzidenz ist bei übergewichtigen und adipösen Menschen deutlich erhöht

VANCOUVER (hub). Übergewicht schadet nicht nur Herz und Gelenken, sondern auch der Haut: Je dicker jemand ist, umso höher ist das Risiko für Psoriasis.

Darauf deuten Daten von fast 80 000 Frauen der Nurses Health Study. Die Daten waren über 14 Jahren lang erhoben worden. In dieser Zeit bekamen 892 der Frauen eine Psoriasis. Das entspricht einer Rate von etwas mehr als einem Prozent. Dabei zeigte sich, dass die Inzidenz mit dem BMI korrelierte.

Verglichen mit einem normalen BMI von 21 bis 23 hatten leicht übergewichtige Frauen (BMI 25 bis 29) ein um 40 Prozent höheres Psoriasis-Risiko. Bei einem BMI von 30 bis 34 war das Risiko bereits um 50 Prozent erhöht und bei einem BMI über 35 sogar um 170 Prozent.

Als Ursache für diesen Zusammenhang sehen die Forscher die chronischen Entzündungsprozesse, die mit der Adipositas einhergehen. Damit sind erhöhte Zytokinspiegel im adipösen Gewebe verbunden, etwa von TNF, Interleukin-1 und -6. Diese Zytokine sind auch ein Grund für die pathologischen Veränderungen bei einer Psoriasis, berichten Dr. Hyon Choi von der Universität von British Columbia und seine Kollegen in der Zeitschrift "Archives of Internal Medicine" (167, 2007, 1670).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »