Ärzte Zeitung, 18.06.2015

Dermatologie

Preis für Forschungen zur Psoriasis-Diagnostik

REINBEK. Bereits zum zehnten Mal hat die Firma Almirall Hermal den mit 10.000 € dotierten Almirall Förderpreis Dermatologie - Neue Konzepte in Diagnostik und Therapie - verliehen.

Erhalten hat die Auszeichnung Dr. Natalie Garzorz, TU München, für ihre Arbeit "Molekulare Diagnostik von Psoriasis und atopischem Ekzem - ein Meilenstein in der Etablierung der personalisierten Therapie".

Mit diesem Forschungsprojekt gelang es, durch einen einfach in den klinischen Alltag einzubringenden diagnostischen Test Psoriasis und Ekzem auch in den Fällen zu unterscheiden, in denen die bisherigen Goldstandards klinischer Blick und Histologie keine eindeutigen Ergebnisse zeigen, teilt das Unternehmen mit.

Die Arbeitsgruppe der TU München betrachtet den Tests als Startpunkt in der Etablierung der personalisierten Medizin im Feld der entzündlichen Hautkrankheiten. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »