Ärzte Zeitung, 28.06.2007

Deutschen mangelt es an Folsäure

MARBURG (eb). Die deutsche Bevölkerung ist nicht ausreichend mit Folsäure versorgt.

Durch den Mangel erhöht der Gegenspieler Homocysteinsäure das Risiko für Arterienverkalkung und deren Folgen. Darauf macht das Deutsche Grüne Kreuz aufmerksam. Bei Werten über 15 Mikromol Homocystein pro Liter sei eine hochdosierte Kombitherapie mit Folsäure, Vitamin B6 und B12 zu empfehlen.

Eine Info-Broschüre zum Thema Homocystein kann gegen Einsendung eines mit 1,45 Euro frankierten DIN A5-Rückumschlages angefordert werden beim Deutschen Grünen Kreuz, Stichwort Homocystein, Schuhmarkt 4, 35 037 Marburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »