Ärzte Zeitung, 10.05.2012

Neues Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung

BERLIN. (eb). 140 Wissenschaftler in ganz Deutschland arbeiten unter dem Dach des neu gegründeten Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) zusammen.

Ziel ist, die Prävention, Diagnostik und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verbessern, etwa durch unabhängige klinische Studien, teilt das DZHK mit.

Die Standorte sind Berlin, Göttingen, Greifswald, Hamburg/Kiel/Lübeck, Heidelberg/Mannheim, München und Rhein-Main.

Die Fördermittel steigen zunächst kontinuierlich an, ab 2015 wird das DZHK rund 40 Millionen Euro pro Jahr erhalten, 90 Prozent davon vom Bund.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »