Ärzte Zeitung, 03.06.2015

Thema Ernährung

Kompetenzcluster "nutriCARD" initiiert

JENA. Um Zusammenhänge zwischen Ernährung, Genetik und kardiovaskulären Krankheiten besser zu verstehen sowie neue Lebensmittel und Ernährungsstrategien zu entwickeln, haben die Unis Jena, Halle und Leipzig einen Kompetenzcluster initiiert. Der Verbund "nutriCARD" wird in den kommenden sechs Jahren die Forschungsaktivitäten der drei Hochschulen in diesem Bereich koordinieren, teilt die Uni Jena mit.

Der Cluster wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in den ersten drei Jahren mit knapp 5 Millionen Euro gefördert. Die Fördermaßnahme ist Teil eines Aktionsplans "Präventions- und Ernährungsforschung: Forschung für ein gesundes Leben" der Bundesregierung. (mal)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »