Ärzte Zeitung, 30.03.2009

Hypertoniker sollten bei Energydrinks aufpassen

DETROIT (mut). Energydrinks können offenbar den Blutdruck erhöhen und sollten daher von Hypertonikern nur mit Vorsicht genossen werden, raten US-Ärzte. Sie verabreichten 15 Probanden täglich einen halben Liter solcher Getränke und maßen Blutdruck und Pulsrate ein bis vier Stunden nach dem Konsum. Der Blutdruck stieg dabei um etwa sieben Prozent, die Pulsrate um 11 Prozent. Außer Koffein vermuten die Ärzte auch Taurin in den Getränken als Auslöser (Ann Pharmacol online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »