Ärzte Zeitung, 13.08.2010

Strafen für viel Salz im Brot

LISSABON (Rö). Als erstes Land der westlichen Welt hat Portugal am Donnerstag gesetzliche Grenzwerte für Salz im Brot festgelegt. Wird Brot mit mehr als 1,4 g Kochsalz pro 100 g Fertigprodukt verkauft, kann das mit bis zu 5000 Euro bestraft werden. Portugal ist mit täglich 11,9 g pro Kopf beim Salzkonsum Spitzereiter. In Deutschland werden etwa 9 g pro Tag konsumiert, in Belgien und Dänemark etwa nur 8 g. Physiologisch sind 6 g.

Lesen Sie dazu auch:
US-Amerikaner konsumieren zu viel Salz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »