Ärzte Zeitung, 13.10.2006

Kompetenznetz Vorhofflimmern weiter gefördert

MÜNSTER (eb). Das Kompetenznetz Vorhofflimmern erhält weiterhin Fördermittel vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BFMT. Die erste Phase der Förderung hatte im Gründungsjahr 2003 begonnen.

Für den jetzt einsetzenden zweiten Abschnitt wurden nach einer Mitteilung der Initiative bis 2008 insgesamt 5,7 Millionen Euro bewilligt. Die Zentrale des Kompetenznetzes ist an der Uniklinik Münster angesiedelt.

Wichtigstes Projekt ist ein bundesweites Register. Dort sind schon Daten von mehr als 10 000 Patienten mit Vorhofflimmern gespeichert. Die Zahlen sollen Aufschluß geben über die Versorgung in Deutschland und als Basis für epidemiologische Studien dienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »