Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 05.12.2011

Schlaganfallrate bei Kost mit viel Gemüse gering

STOCKHOLM (eis). Eine antioxidantienreiche Kost beugt bei Frauen offenbar Schlaganfällen vor, berichten schwedische Forscher vom Karolinska-Institut.

Sie haben bei Frauen im Alter über 49 Jahre mit Fragebögen die Menge der konsumierten Antioxidantien wie Vitamin C und E sowie Karotinoide und Flavonoide bestimmt, und zwar bei 5680 mit Herzerkrankungen und bei 31.035 ohne (Stroke 2011; online 1. Dezember).

Binnen zehn Jahren gab es in der Gruppe mit Herzerkrankungen 1007 Schlaganfälle, in der Gruppe ohne 1322. Die Schlaganfallrate war umso geringer, je mehr Antioxidantien gegessen wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »