Ärzte Zeitung, 27.07.2005

Zur Sommerakademie

Schilddrüsen-Therapien

Empfohlene Strategien bei Struma und Hypothyreose

NEU-ISENBURG (eb). Bei euthyreoter Struma empfehlen Spezialisten die Therapie mit Jodid und L-Thyroxin im Verhältnis 2 zu 1. Doch diese Empfehlungen werden noch nicht überall umgesetzt, ergab die Schilddrüsen-Erhebung Papillon 3.

Zur Sommer-Akademie
Sammeln Sie Fortbildungs-punkte mit der Sommer-Akademie Zur Sommer-Akademie

Das liegt vielleicht an mangelnden Informationen. Ob das so ist, soll mit der Aktion Papillon 2005 geklärt werden. Bei Hypothyreose wird eine L-Thyroxin-Substitution bereits ab einem TSH-Wert von 2,5 mU / l empfohlen, vor allem für Patienten mit Schilddrüsenperoxidase-Antikörpern.

Übrigens: Mit der heutigen Folge der Sommer-Akademie ist das dritte Fortbildungspaket komplett.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »