AIDS/HIV

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: HIV-Infektion – Test und Behandlung

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 24.04.2007

Natürlicher HIV-Blocker im Blut entdeckt

CAMBRIDGE (ddp). Deutsche Forscher haben im menschlichen Blut einen natürlichen HIV-Blocker entdeckt. Das Eiweißfragment Virus-Hemmer-Peptid (VIRIP) blockiert ein Protein der HI-Virushülle, das der Erreger benötigt, um in Immunzellen einzudringen.

Das Peptid wirkt anders als bisher bekannte Hemmstoffe und kann eine Reihe von HIV-Varianten abwehren - auch solche, die gegen bisherige Arzneien resistent sind. So könnten neue, noch wirksamere Medikamente gegen Aids entwickelt werden, hoffen die Forscher um Professor Frank Kirchhoff von der Uni Ulm (Cell online).

Die Effizienz des Virusblockers lasse sich zudem um das Hundertfache erhöhen, wenn nur einige wenige Bausteine des Peptids verändert werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »