Ärzte Zeitung, 29.10.2009

Über eine Million HIV-Infizierte in Russland

MOSKAU (dpa). In Russland ist die Zahl der Aidskranken und Drogenabhängigen aus Sicht von Experten wegen einer fehlerhaften Gesundheitspolitik dramatisch gestiegen.

Angesichts von rund einer Million HIV-Infizierten und etwa zwei Millionen Drogenabhängigen gerate die Lage in dem Riesenreich außer Kontrolle, sagte der Chef der International Aids Society (IAS), Robin Gorna, zum Auftakt einer zweitägigen Konferenz in Moskau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »