Ärzte Zeitung, 09.11.2006

60 000 Patienten sterben pro Jahr durch Sepsis

HAMBURG (dpa). In Deutschland erkranken nach Angaben von Spezialisten jedes Jahr 154 000 Patienten an einer Sepsis. Nach Zahlen der Deutschen Sepsis Gesellschaft (DSG) sterben 60 000 von ihnen daran.

Darauf wies Professor Konrad Reinhart gestern zum Auftakt eines Kongresses von Intensiv- und Notfallmedizinern in Hamburg hin. Damit sei die Sepsis die dritthäufigste Todesursache in Deutschland, betonte der Intensivmediziner von der Universitätsklinik Jena.

Sowohl Bakterien als auch Viren können eine Sepsis auslösen. Gefürchtete Komplikation ist der septische Schock mit Multiorgan-Versagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »