Ärzte Zeitung, 16.09.2012

Kongo

Ebola-Fieber breitet sich weiter aus

GENF/ISIRO (dpa). Das lebensbedrohliche Ebola-Fieber hat in der Demokratischen Republik Kongo inzwischen weitere Menschen getötet.

Bislang seien im Distrikt Haut-Uele in der Provinz Orientale 18 Menschen gestorben, teilte die Weltgesundheitsorganisation WHO mit.

In fünf Fällen hatten Laboruntersuchungen die Infektion bestätigt, in 13 weiteren Fällen sei sie wahrscheinlich.

Insgesamt seien 41 Menschen erkrankt, darunter auch achtzehn Mitarbeiter des Pflegepersonals. Weitere 28 Verdachtsfälle würden derzeit untersucht. Eine Infektion mit den Viren führt in 50 bis 80 Prozent der Fälle zum Tod.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »