Ärzte Zeitung, 03.12.2012

2,5 Millionen Euro

Rekord-Förderung für Immunologen

Hannover. Der Immunologe Professor Reinhold Förster von der Medizinischen Hochschule Hannover erhält den höchsten Wissenschaftspreis der EU.

Förster und sein Team erforschen wandernde Immunzellen. Mit neuer Mikrotechnik injizieren sie leuchtende Zellen in die Lymphgefäße von Mäusen und beobachten ihre Route mit Zwei-Photonen-Laser-Scanning-Mikroskopie. Ziel ist, zelluläre Vakzine zu verbessern, teilt die MHH mit. (eb)

Topics
Schlagworte
Infektionen (14145)
Krebs (10162)
Panorama (30510)
Organisationen
MHH (733)
Krankheiten
Impfen (3268)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »