Ärzte Zeitung, 14.12.2004

Antibakterielle Reiniger ohne Zusatznutzen

NEW YORK (dpa). Spezielle antibakterielle Haushaltsreiniger verhindern weder Schnupfen noch andere Infektionskrankheiten. Das wurde in einer Studie in 238 Haushalten der USA belegt.

Darüber berichtet das Magazin "Bild der Wissenschaft" in seiner Januarausgabe. In einer neutralen Verpackung bekam die Hälfte der Haushalte 48 Wochen lang antibakterielle Reinigungsmittel zum Putzen oder Händewaschen, die Kontrollgruppe normale Reiniger.

In beiden Gruppe habe es fast die gleiche Zahl an Schnupfen, fiebrigen Erkältungen und Durchfällen gegeben. Die Forscher um Elaine L. Larson von der Columbia University in New York folgern, daß die antibakterielle Wirkung solcher Haushaltsreiniger überschätzt werde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »