Ärzte Zeitung, 13.01.2009

Ausreichend schlafen gegen Erkältungen!

PITTSBURGH (hub). In der Erkältungszeit ist guter und ausreichend langer Schlaf besonders wichtig. Denn wer weniger als sieben Stunden pro Nacht schläft, bekommt eher eine Erkältung als Personen mit längerer Schlafdauer. Das hat eine Studie mit 153 Männern und Frauen im Alter von 21 bis 55 Jahren ergeben (Arch Int Med 169, 2009, 62).

14 Tage wurde die Schlafdauer dokumentiert, anschließend erhielten die Teilnehmer Rhinoviren in die Nase getropft. Die Ergebnisse: In der Gruppe mit weniger als sieben Stunden Schlaf gab es dreimal häufiger Erkältungen - und bei schlechter Schlafqualität sogar 5,5-mal mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »