Ärzte Zeitung, 17.02.2011

Mit Zink gegen Erkältungen

LONDON (hub). Zink reduziert die Schwere und die Dauer von Erkältungen. Das hat eine Analyse der Cochrane Collaboration ergeben. Darin wurden 15 Studien mit insgesamt 1360 Teilnehmern ausgewertet.

Zink mindere danach auch den Antibiotikagebrauch bei Kindern. Die neue Übersicht ist ein Update eines Cochrane-Reviews von 1999, teilt die Organisation mit.

"Die aktuelle Analyse verstärkt die Evidenz, dass Zink eine Therapie-Option bei Erkältung ist", sagt Studienleiter Dr. Meenu Singh in der Mitteilung. Für allgemeine Empfehlungen sei es aber noch zu früh, da weder die optimale Dosis noch Darreichungsform oder Dauer der Therapie klar seien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »