Ärzte Zeitung App, 04.09.2014

IPF

Aktuelle Infos zum Schutz vor HPV & Co.

BERLIN. Im Jahre 2013 infizierten sich laut Robert Koch-Institut in Deutschland etwa zehn Prozent mehr Menschen mit HIV als 2012, teilt das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) mit. Auch andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) nähmen zu.

Zum Welttag der sexuellen Gesundheit am 4. September 2014 rät das IPF daher jungen Menschen: informieren, Kondome nutzen und bei Anzeichen einer Infektion zum Arzt! Weitere Informationen enthält das IPF "Im Fokus"-Thema "HPV: Vorsorge gegen Gebärmutterhalskrebs" und das IPF-Faltblatt "Sexuell übertragbare Krankheiten". (eb)

Das IPF-Faltblatt kann kostenlos heruntergeladen werden unter: www.vorsorge-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »