Ärzte Zeitung, 21.11.2013

Sofosbuvir

EMA für Einsatz schon vor der Zulassung

LONDON. Die europäische Zulassungsbehörde EMA hat sich für den Compassionate Use des Wirkstoffs Sofosbuvir ausgesprochen.

Das neuartige Hepatitis-C-Therapeutikum ist für Patienten gedacht, die vor einer Lebertransplantation stehen oder bereits ein neues Organ erhalten haben. Sofosbuvir wurde von Gilead entwickelt.

Die Zulassung in den USA wird noch dieses Jahr erwartet. Die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) begrüßte die Empfehlung zum Einsatz bereits vor der Zulassung bei Patienten, für die es sonst keine Therapieoption gibt.

"Hält der Wirkstoff was er verspricht, verbessert dies die Prognosen für Hepatitis C-Patienten erheblich", ließ DGVS-Vorstand Prof. Peter Galle verlauten. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »