Ärzte Zeitung, 12.12.2005
Ein Makrophage (grün) macht sich über genveränderte Bakterien der Art Mycobacterium bovis (orange) her. Die Erreger werden als Impfstoff gegen Tuberkulose getestet. Foto: MPI für Infektionsbiologie, Volker Brinkmann

Tödliche Mahlzeit für Freßzellen

BERLIN (mut). Mit einem Trick wollen Forscher des Max-Planck-Instituts für Immunbiologie in Berlin eine Vakzine gegen Tuberkulose entwickeln.

Sie haben für Menschen harmlose Mycobakterien so verändert, daß sie Freßzellen durch programmierten Zelltod töten. Dadurch werden bakterielle Antigene freigesetzt.

Sie führen zu einer starken Immunantwort, die sich auch gegen Tuberkulose-Erreger richtet (J Clin Invest 115, 2005, 2472).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »