Ärzte Zeitung, 31.03.2010

GKV zahlt Pertussis-Impfung

Schutz für Erwachsene jetzt im Leistungskatalog

NEU-ISENBURG (eis). Eine Pertussisimpfung für Erwachsene und die Nachholung eines noch nicht erfolgten Polio-Boosters ist in den Leistungskatalog der GKV aufgenommen worden. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in Berlin entschieden. Damit wird die Empfehlung der Ständigen Impfkommission vom Juli 2009 umgesetzt, in der allen Erwachsenen bei der nächsten fälligen Tetanus-Diphtherie-Impfung einmalig zu einer Impfung gegen Pertussis mit einem Kombinationsimpfstoff geraten wird. Zudem rät die STIKO - bei entsprechender Indikation - Erwachsenen eine einmalige Auffrischimpfung gegen Polio. Der Beschluss zur Kostenübernahme gilt rückwirkend ab 15. Oktober 2009.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »