Ärzte Zeitung, 22.08.2011

Gates-Stiftung und Japan finanzieren Polio-Impfprogramm

NEU-ISENBURG (eb). Im Kampf gegen Poliomyelitis haben die Japan International Cooperation Agency (JICA) und die Bill & Melinda Gates Foundation eine strategische Partnerschaft angekündigt.

Beide Organisationen werden der Regierung von Pakistan ein Darlehen von 4,9 Milliarden Yen (etwa 44,3 Millionen Euro) für Impfprogramme gewähren.

Die Finanzierung der Aktivitäten zur Polio-Eradikation in Pakistan seien damit bis 2013 gesichert, so die Stiftung. Die meisten Polio-Infektionen weltweit werden nur noch aus vier Ländern gemeldet: Nigeria, Indien, Pakistan und Afghanistan.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »