Ärzte Zeitung, 30.10.2009

zur Großdarstellung klicken

Zahl akuter Atemwegsinfekte nur leicht erhöht

Kalenderwoche 43 / 2009

Im Süden ist die Zahl akuter Atemwegserkrankungen moderat erhöht

Deutschland: In der 43. Kalenderwoche gibt es bundesweit nur eine gering erhöhte Zahl akuter respiratorischer Erkrankungen (ARE). Von 79 eingesandten Proben von Patienten mit Grippeverdacht waren 27 Prozent positiv auf Influenza A, alle davon vom neuen H1N1-Typ.

Europa: Neun Länder berichten ungewöhnliche Influenza-Aktivität, Island eine sehr hohe Aktivität.

Zahl akuter Atemwegsinfekte nur leicht erhöht

basierend auf Meldungen aus 800 Praxen zum Anteil von Patienten mit akuten Atemwegsinfekten

Weitere Informationen unter

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »