Ärzte Zeitung, 30.10.2009

zur Großdarstellung klicken

Zahl akuter Atemwegsinfekte nur leicht erhöht

Kalenderwoche 43 / 2009

Im Süden ist die Zahl akuter Atemwegserkrankungen moderat erhöht

Deutschland: In der 43. Kalenderwoche gibt es bundesweit nur eine gering erhöhte Zahl akuter respiratorischer Erkrankungen (ARE). Von 79 eingesandten Proben von Patienten mit Grippeverdacht waren 27 Prozent positiv auf Influenza A, alle davon vom neuen H1N1-Typ.

Europa: Neun Länder berichten ungewöhnliche Influenza-Aktivität, Island eine sehr hohe Aktivität.

Zahl akuter Atemwegsinfekte nur leicht erhöht

basierend auf Meldungen aus 800 Praxen zum Anteil von Patienten mit akuten Atemwegsinfekten

Weitere Informationen unter

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »