Ärzte Zeitung, 20.02.2013

Influenza

Grippewelle ist im Süden angekommen

BERLIN. Überall in Deutschland ist die Influenza-Aktivität stark erhöht, berichtet die AG Influenza am Robert Koch-Institut.

Im Nationalen Referenzzentrum waren in der 7. Kalenderwoche 61 Prozent der Stichproben positiv auf Influenza, so die AG. Bei typischen Symptomen liegt daher mit hoher Wahrscheinlichkeit Grippe vor.

Klar dominierende Virusstämme gibt es nicht. Die Wirksamkeit des Impfstoffs wird aktuell eher moderat eingeschätzt. (eis)

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Vorsicht starke Grippewelle!

Topics
Schlagworte
Influenza / Grippe (1131)
Epidemiologie (457)
Organisationen
RKI (1746)
Krankheiten
Grippe (3193)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »