Ärzte Zeitung, 16.07.2009

Erste Zulassung für neue Pneumokokken-Vakzine

SANTIAGO DE CHILE (eb). Das chilenische Gesundheitsministerium hat dem 13-valenten Pneumokokken-Konjugat-Impfstoff von Wyeth als erste Behörde weltweit die Zulassung erteilt.

Der Impfstoff ist zugelassen für die aktive Immunisierung von Kleinkindern im Alter von sechs Wochen bis fünf Jahren zur Verhinderung invasiver Pneumokokken-Erkrankungen, Pneumonie und akuter Otitis media. Wie das Unternehmen mitteilt, rechnet es Ende 2009 mit der Zulassung in Europa.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »