Ärzte Zeitung, 07.07.2010

Durchfälle durch Giardia lamblia in Neuseeland

DÜSSELDORF (eb). In Neuseeland treten zurzeit vermehrt Bauchbeschwerden durch Giardia lamblia auf. 555 Patienten wurden bis Anfang Juli registriert, das ist ein Anstieg um 50 Prozent in den letzten drei Monaten, meldet das CRM Centrum für Reisemedizin. Es empfiehlt, in dem Land auf sorgfältige Nahrungsmittelhygiene zu achten und kein Wasser aus Flüssen und Seen zu trinken. Eine Infektionsgefahr besteht besonders beim Baden in Flüssen und Seen, wenn Wasser geschluckt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »