Ärzte Zeitung, 22.10.2009

Infos für Patienten zur H1N1-Impfung

zur Großdarstellung klicken

Im Norden kann die Schweinegrippe-Impfung zeitnah starten

NEU-ISENBURG (eb). Wer soll gegen die Schweinegrippe geimpft werden? Wo wird geimpft? Wie verträglich ist die Impfung?

zur Großdarstellung klicken

Solche Fragen stellen sich derzeit viele Menschen. Antworten finden sie im neuen Faltblatt "Impfung gegen die Neue Grippe". Herausgeber sind das Bundesministerium für Gesundheit, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, das Robert-Koch-Institut sowie das Paul-Ehrlich-Institut. Es lässt sich im Internet bestellen oder herunterladen.

Ebenfalls neu ist das Faltblatt "Was Sie über die Neue Grippe wissen müssen". Es klärt darüber auf, wie man sich vor dem H1N1-Virus schützen kann, welche Symptome bei einer Erkrankung auftreten, wie gefährlich die Schweinegrippe ist und was Betroffene bei einem Verdacht auf eine H1N1-Infektion tun können.

www.neuegrippe.bund.de

Lesen Sie dazu auch:
Im Norden kann die Schweinegrippe-Impfung zeitnah starten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »