Ärzte Zeitung, 15.02.2010

Schweinegrippe lange ansteckend

Schweinegrippe lange ansteckend

BERLIN (eis). Schweinegrippe-Kranke sind offenbar länger infektiös als Kranke mit saisonaler Grippe: In einer Analyse des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden bei neuer Influenza die Viren im Mittel 7,1 Tage ausgeschieden im Vergleich zu 4,8 Tagen bei saisonaler Influenza (Epi Bull 6, 2010, 49). Bei rechtzeitiger antiviraler Therapie - das heißt Behandlung binnen drei Tagen - verkürzte sich die Ausscheidungsdauer in der Analyse auf 5,7 Tage. Das RKI rät daher in der Eindämmungsphase von Ausbrüchen Erwachsene sieben Tage und Kinder zehn Tage zu isolieren.

Auch weil besonders viele Kinder an Schweinegrippe erkranken, ist nach Ansicht des RKI eine längere Isolierung der Kinder gerechtfertigt. Damit lassen sich Ausbrüche in allen Altersgruppen sowie in Risikosituationen mit besonders hohem Übertragungspotenzial wie Kindergarten oder Schule minimieren, so das RKI.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »