Ärzte Zeitung, 02.08.2005

In Kasachstan erste H5N1-Infektion

NOWOSIBIRSK (dpa). Bei einem Bauern aus Kasachstan ist eine Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus H5N1 festgestellt worden.

Der Mann war am Wochenende in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Mitarbeiter des Katastrophenschutzes Kasachstan. Die Vogelgrippe-Viren hatten sich von Fernost nach Rußland und Kasachstan ausgebreitet (wie berichtet).

In Kasachstan verendeten in zwei Tagen 600 Gänse. Nahe Nowosibirsk gab es in den vergangenen zwei Wochen einem Massensterben bei Zucht- und Wildvögeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »