Ärzte Zeitung, 02.08.2005

In Kasachstan erste H5N1-Infektion

NOWOSIBIRSK (dpa). Bei einem Bauern aus Kasachstan ist eine Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus H5N1 festgestellt worden.

Der Mann war am Wochenende in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Mitarbeiter des Katastrophenschutzes Kasachstan. Die Vogelgrippe-Viren hatten sich von Fernost nach Rußland und Kasachstan ausgebreitet (wie berichtet).

In Kasachstan verendeten in zwei Tagen 600 Gänse. Nahe Nowosibirsk gab es in den vergangenen zwei Wochen einem Massensterben bei Zucht- und Wildvögeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »