Ärzte Zeitung, 30.08.2004

Zulassung für Capecitabin bei Kolon-Ca beantragt

NEU-ISENBURG (eb). Den Antrag auf Zulassung des Krebsmedikamentes Capecitabin (Xeloda®) zur adjuvanten Behandlung von Patienten mit Kolonkarzinom hat jetzt das Unternehmen Hoffmann-La Roche bei den europäischen und US-amerikanischen Gesundheitsbehörden eingereicht.

Grundlage des Antrags sind die Ergebnisse der X-ACT-Studie, wie das Unternehmen mitteilt. Das Aktronym steht für "Xeloda in Adjuvant Colon Cancer Therapy". Die Studie habe ergeben, daß Capecitabin mindestens genauso wirksam ist wie die Kombination 5-Fluorouracil plus Leucovorin (Mayo-Klinik-Protokoll) und besser verträglich. An der internationalen Studie nahmen etwa 2000 Patienten teil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »