Ärzte Zeitung, 30.08.2004

Zulassung für Capecitabin bei Kolon-Ca beantragt

NEU-ISENBURG (eb). Den Antrag auf Zulassung des Krebsmedikamentes Capecitabin (Xeloda®) zur adjuvanten Behandlung von Patienten mit Kolonkarzinom hat jetzt das Unternehmen Hoffmann-La Roche bei den europäischen und US-amerikanischen Gesundheitsbehörden eingereicht.

Grundlage des Antrags sind die Ergebnisse der X-ACT-Studie, wie das Unternehmen mitteilt. Das Aktronym steht für "Xeloda in Adjuvant Colon Cancer Therapy". Die Studie habe ergeben, daß Capecitabin mindestens genauso wirksam ist wie die Kombination 5-Fluorouracil plus Leucovorin (Mayo-Klinik-Protokoll) und besser verträglich. An der internationalen Studie nahmen etwa 2000 Patienten teil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »