Ärzte Zeitung, 16.09.2005

Schauspieler lesen für Krebskranke

MÜNCHEN (eb). "Lichtblicke - Schauspieler lesen für Krebspatienten": Krimis, Komödien und Liebesgeschichten werden in München, Köln und Berlin in den jeweiligen Kliniken für Krebspatienten und ihre Angehörige gelesen.

Mit dabei sind etwa Hannes Jaenicke, Christine Neubauer, Ursela Monn, Leonard Lansink. Das Projekt ist eine Idee der krebskranken Schauspielerin Isabella Schmid. Organisiert wird es von "Cinema for life", den Vereinen lebensmut e.V. und LebensWert e.V. sowie der Charité in Berlin.

Sechs Monate lang soll einmal im Monat eine Klinik besucht werden. Start ist am Samstag in München: Am 17. September findet um 15.30 Uhr im Hörsaal III am Klinikum Großhadern der Uni die erste von fünf Lesungen statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »