Ärzte Zeitung, 06.12.2005

Patienten mit Nasopharynx-Ca für Studie gesucht

AACHEN (eb). Für eine Studie zur Therapie bei Nasopharynx-Karzinom an der Uniklinik Aachen werden weitere Betroffene gesucht. Schon veröffentlichte Erfolge zu einer Kombi-Therapie werden in einer multizentrischen Folgestudie überprüft.

Dabei wird wie bei frühen Krebsstadien bestrahlt und dann mit dem Beta-Interferon Fiblaferon® behandelt, bei fortgeschrittener Erkrankung ist zusätzlich eine Chemotherapie geplant.

Kontakt und Infos: Privatdozent Dr. Rolf Mertens, Universitätskinderklinik RWTH Aachen, Pauwelsstraße 30, 52074 Aachen, rmertens@ukaachen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »