Ärzte Zeitung, 08.02.2006

Online-Umfrage bei Krebspatienten gestartet

NÜRNBERG (eb). Unter dem Motto "Mehr Dialog bei Krebs" hat das Unternehmen Novartis eine Online-Befragung von Krebspatienten gestartet.

Mit der Aktion sollen Meinungen und Bedürfnisse von Patienten mit Krebs ermittelt werden. Ziel sei es, die Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu verbessern, so das Unternehmen. Der behandelnde Arzt solle noch besser auf ein Gespräch vorbereitet werden.

Die Patientenumfrage sei ein Schritt zum einen zu neuen Fortbildungskonzepten für Ärzte und zum anderen, um kompetente Hilfen für Patienten zu entwickeln. Einbezogen werden sollen auch die Angehörigen sowie Selbsthilfegruppen.

Der Online-Fragebogen kann unter www.novartisoncology.de ausgefüllt werden. Es sind insgesamt elf Fragen von den Patienten zu beantworten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »