Ärzte Zeitung, 15.10.2007

Nutzen von Mistel-Extrakt bei Kolon-Ca

LUGANO (eb). Studienergebnisse belegen, dass die Therapie mit Mistel-Extrakt (Iscador®) Patienten mit kolorektalen Karzinomen nutzt, wie das Unternehmen Weleda mitteilt. So hatten die Patienten in der Mistel-Gruppe im Vergleich zur Kontroll-Gruppe weniger durch Chemotherapie oder Strahlentherapie bedingte unerwünschte Wirkungen und lebten länger.

Die Studie, die beim ESMO in Lugano vorgestellt wurde, ist eine kontrollierte, epidemiologische Kohortenstudie bei primärem, nicht metastasiertem kolorektalem Karzinom der UICC-Stadien I bis III. 804 Patienten nahmen teil. 429 Patienten erhielten den Mistel-Extrakt, und zwar nach der Operation zwei- bis dreimal pro Woche zur konventionellen Chemo- oder Strahlentherapie. Patienten der Kontrollgruppe wurden schulmedizinisch behandelt.

Topics
Schlagworte
Krebs (10046)
Organisationen
Weleda (54)
Krankheiten
Krebs (4948)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »