Ärzte Zeitung, 21.07.2008

7-Tesla-Tomograf geht in Heidelberg in Betrieb

HEIDELBERG (dpa). Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg hat nach eigenen Angaben den weltweit stärksten Kernspintomografen für die Krebsforschung in Betrieb genommen.

Die neue, hochauflösende Technik des sieben Millionen Euro teuren Geräts könne scharfe Bilder und tiefe Einblicke in die Entwicklung von Krebszellen geben, lange bevor sich am Patienten krankheitstypische Symptome zeigten, berichtete das DKFZ. Das Magnetfeld des Tomografen ist mit 7 Tesla ein Vielfaches höher als das der üblicherweise verwendeten MRT-Geräte (1,5 bis 3 Tesla).

Topics
Schlagworte
Krebs (10152)
Onkologie (7719)
Organisationen
DKFZ (428)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »