Ärzte Zeitung, 30.05.2011

DEGRO fördert gezielt medizinischen Nachwuchs

BERLIN / WIESBADEN (eb). Anlässlich ihrer 17. Jahrestagung startet die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) ein Programm zur Nachwuchsförderung: 100 Studenten sind eingeladen, kostenfrei am Kongress teilzunehmen.

Um die Jungmediziner auch langfristig zu begleiten, wird die DEGRO während des Kongresses den "Club 100" ins Leben rufen.

Ziel des Netzwerkes ist es, die Studenten in ihrem wissenschaftlichen und klinischen Werdegang zu unterstützen, etwa durch die Vermittlung von Praktikumsplätzen oder Auslandsaufenthalten.

Der Kongress findet vom 2. bis 5. Juni in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden statt

Topics
Schlagworte
Krebs (9904)
Onkologie (7544)
Organisationen
DEGRO (70)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »