Ärzte Zeitung, 16.06.2014

Krebs

MorphoSys sucht für Merck Serono Antikörper

DARMSTADT. Merck Serono hat mit der auf Antikörper-Forschung spezialisierten MorphoSys AG eine Allianz zur Entwicklung neuer therapeutischer Antikörper vereinbart.

Laut Vertrag wollen MorphoSys und Merck Serono, neue Therapieformen entwickeln, die das Immunsystem dazu anregen sollen, Tumoren anzugreifen. MorphoSys sei dafür zuständig, Antikörper gegen ausgewählte Zielmoleküle zu entwickeln. Merck Serono will dann die kompletten klinischen Studien ab Phase I übernehmen.

Merck werde daraus resultierende Produkte allein vermarkten, heißt es. MorphoSys erhalte sowohl entwicklungs- als auch umsatzabhängige Meilensteinzahlungen. Finanzielle Details der Kooperation wurden nicht bekannt gegeben. (eb)

Topics
Schlagworte
Krebs (9904)
Onkologie (7544)
Organisationen
Allianz (1047)
Merck (910)
Krankheiten
Krebs (4854)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »