Ärzte Zeitung, 29.06.2011

Helmut-Wölte-Preis für Melanom-Projekt

BONN (eb). Die Helmut-Wölte-Stiftung zeichnet das Projekt "Entwicklung und Evaluation eines psychoonkologischen stepped-care Interventionsprogramms für die Dermato-Onkologie mit dem Helmut-Wölte-Preis für Psychoonkologie 2011 aus.

Dieses Projekt steht unter der Leitung von Dr. Katrin Reuter, Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsklinik Freiburg, und Professor Dorothee Nashan, Universitäts-Hautklinik Freiburg.

In diesem Projekt wurde ein speziell auf die Bedürfnisse von Patienten mit Melanom angepasstes psychoonkologisches Interventionsprogramm entwickelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »