Ärzte Zeitung, 09.09.2008

Projekt zum Schutz von Leukämie-Patienten

ESSEN (eb). Das Immunsystem von Leukämie-Patienten vor tödlichen Infektionen zu schützen und die Entstehung eines Posttransplantations-Lymphoms zu verhindern, ist Ziel eines neuen Forschungsprojektes.

Das Projekt an der Universität Duisburg-Essen hat Professor Ralf Küppers von der Universität zusammen mit Professor Dietrich Beelen und Dr. Dr. Lambros Kordelas von der Klinik für Knochenmarktransplantation gestartet.

Untersucht wird, wie sich Transplantationsmethoden auf die Bildung von B-Lymphozyten auswirken und wie Posttransplantations-Lymphome entstehen. Die Deutsche Jose Carreras Leukämiestiftung unterstützt das Projekt mit 264 850 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »