Ärzte Zeitung, 10.10.2011

Zoledronat bei Therapie gegen Brustkrebs?

LONDON (hub). Erhalten Frauen mit Brustkrebs einen Aromatasehemmer, kann das zu einem Verlust an Knochendichte führen.

Der Verlust lässt sich aber verhindern, wenn die Frauen zusätzlich zum Krebsmedikament Zoledronsäure erhalten, hat eine Studie mit 602 Frauen mit Brustkrebs in der Postmenopause ergeben.

Jene, die mit Beginn der Krebstherapie auch die Osteoporosearznei bekamen, hatten keinen Knochendichteverlust, im Gegensatz zu den anderen Frauen.

Bei diesen ließ sich der Verlust an Knochenmasse aber teilweise umkehren, wenn sie bei dessen Diagnose ebenfalls Zoledronsäure erhielten, teilen die Herausgeber von "Cancer" mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »