Ärzte Zeitung, 21.06.2011

Preis für Neuroonkologen ausgeschrieben

HEIDELBERG (eb). Das Deutsche Krebsforschungszentrum und die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young schreiben gemeinsam den mit 10.000 Euro dotierten Alfred-Müller-Preis 2011 für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Neuroonkologie aus.

Mit dem Preis sollen Wissenschaftler im Alter von bis zu 40 Jahren ausgezeichnet werden, die in den vergangenen zwei Jahren einen richtungsweisenden Beitrag auf dem Gebiet der Neuroonkologie veröffentlicht haben. Bewerbungsschluss ist der 30.6.2011.

Weitere Infos unter: www.dkfz.de

Topics
Schlagworte
ZNS-Tumoren/Hirntumor (167)
Organisationen
Ernst & Young (54)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »