Ärzte Zeitung, 18.02.2008

BUCHTIPP DES TAGES

Wissenswertes zu Dyspepsie

"Tagsüber geht es ja mit den Beschwerden, aber wenn ich abends alleine zu Hause bin, dann merke ich auf einmal, wie schlimm die Schmerzen sind. Mir ist auch aufgefallen, dass die Tage, an denen mein Freund abends trainiert, schlechter sind."

Solche psychosozialen Faktoren, die die Wahrnehmung körperlicher Vorgänge beeinflussen, sind ein Thema in dem Buch "Funktionelle Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes", das Professor Christoph Beglinger vom Universitätsspital Basel in der 3. Auflage herausgegeben hat.

Weitere Schwerpunkte bilden zum Beispiel die funktionelle Dyspepsie, das Reizdarmsyndrom, der nicht-kardiale Thoraxschmerz und die Pharmakotherapie. Literaturhinweise am Ende der einzelnen Kapitel erleichtern die Suche nach Quellen. (otc)

Christoph Beglinger (Hrsg.), UNI-MED Science, Bremen 2007, 3., neubearbeitete Auflage, 112 Seiten, 30 Abb., 44,80 Euro, ISBN 978-3-89599-246-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »