Ärzte Zeitung, 08.07.2011

Markus W. Büchler übernimmt Vorsitz bei den Chirurgen

BERLIN (eb). Professor Markus W. Büchler ist seit 1. Juli neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) für die Amtsperiode 2011/2012. Büchler ist seit 18 Jahren Ordinarius für Chirurgie.

Die klinischen Spezialitäten des Ärztlichen Direktors der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Uniklinikum Heidelberg sind die Pankreas- und Transplantationschirurgie und die onkologische Chirurgie. Neuerdings gehört auch die metabolische Chirurgie dazu.

Als Präsident der DGCH gestaltet Büchler mit seinem Organisationskomitee den 129. Chirurgenkongress 2012 in Berlin. Mit dem Kongressmotto "Chirurgie in Partnerschaft" möchte er die Zusammenarbeit mit anderen Fächern und Berufsgruppen stärken und auch das eigene Profil schärfen, teilt die DGCH mit.

"Insbesondere bei Herz- oder Gefäßoperationen und in der Krebsbehandlung ist die kollegiale Partnerschaft der Chirurgen mit den internistischen Fächern, Onkologen und Pädiatern heute dringend erforderlich", wird Büchler zitiert.

Büchler weiter: "Dabei ist es wichtig, unsere chirurgischen Kompetenzen dort einzubringen, wo sie notwendig sind und die Chirurgie als kurative Option für die Patienten bereitzustellen". Ein weiterer Schwerpunkt des Kongresses ist die chirurgische Forschung.

www.dgch.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »