Ärzte Zeitung, 08.07.2011

Markus W. Büchler übernimmt Vorsitz bei den Chirurgen

BERLIN (eb). Professor Markus W. Büchler ist seit 1. Juli neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) für die Amtsperiode 2011/2012. Büchler ist seit 18 Jahren Ordinarius für Chirurgie.

Die klinischen Spezialitäten des Ärztlichen Direktors der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Uniklinikum Heidelberg sind die Pankreas- und Transplantationschirurgie und die onkologische Chirurgie. Neuerdings gehört auch die metabolische Chirurgie dazu.

Als Präsident der DGCH gestaltet Büchler mit seinem Organisationskomitee den 129. Chirurgenkongress 2012 in Berlin. Mit dem Kongressmotto "Chirurgie in Partnerschaft" möchte er die Zusammenarbeit mit anderen Fächern und Berufsgruppen stärken und auch das eigene Profil schärfen, teilt die DGCH mit.

"Insbesondere bei Herz- oder Gefäßoperationen und in der Krebsbehandlung ist die kollegiale Partnerschaft der Chirurgen mit den internistischen Fächern, Onkologen und Pädiatern heute dringend erforderlich", wird Büchler zitiert.

Büchler weiter: "Dabei ist es wichtig, unsere chirurgischen Kompetenzen dort einzubringen, wo sie notwendig sind und die Chirurgie als kurative Option für die Patienten bereitzustellen". Ein weiterer Schwerpunkt des Kongresses ist die chirurgische Forschung.

www.dgch.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »