Ärzte Zeitung, 25.10.2004

TIP

Achtung bei Steroiden plus Antikoagulation

Bei älteren Patienten unter Langzeittherapie mit Steroiden, etwa wegen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung, sollte man mit der Indikation für Antikoagulantien vorsichtig sein. Nach den Erfahrungen von Professor Hermann Sebastian Füeßl aus Haar/München besteht die Gefahr, daß es bei den Patienten bereits nach geringfügigen Traumata zu ausgedehnten Hämatomen und zu ausgeprägten Wundheilungsstörungen kommen kann.

Er berichtet dazu von einer 83jährigen Morbus-Crohn-Patientin, die mit 5 mg Prednisolon/Tag behandelt wurde und dann wegen pektanginöser Beschwerden zusätzlich ASS und niedermolekulares Heparin in Standardosierung erhielt. Ein großes Hämatom am Handrücken nach einem minimalen Trauma mußte eröffnet werden, der große Wunddefekt brauchte sechs Wochen zur Heilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »