Ärzte Zeitung, 25.10.2004

TIP

Achtung bei Steroiden plus Antikoagulation

Bei älteren Patienten unter Langzeittherapie mit Steroiden, etwa wegen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung, sollte man mit der Indikation für Antikoagulantien vorsichtig sein. Nach den Erfahrungen von Professor Hermann Sebastian Füeßl aus Haar/München besteht die Gefahr, daß es bei den Patienten bereits nach geringfügigen Traumata zu ausgedehnten Hämatomen und zu ausgeprägten Wundheilungsstörungen kommen kann.

Er berichtet dazu von einer 83jährigen Morbus-Crohn-Patientin, die mit 5 mg Prednisolon/Tag behandelt wurde und dann wegen pektanginöser Beschwerden zusätzlich ASS und niedermolekulares Heparin in Standardosierung erhielt. Ein großes Hämatom am Handrücken nach einem minimalen Trauma mußte eröffnet werden, der große Wunddefekt brauchte sechs Wochen zur Heilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »