Ärzte Zeitung, 26.10.2004

Prüfungsstreß stärkt Gedächtnis

SAN DIEGO (ddp). Der Streß vor Prüfungen kann helfen, sich Fakten besser zu merken. Die Fähigkeit, komplizierte Aufgaben zu lösen, nimmt in Streßsituationen hingegen ab.

Das fanden David Beversdorf und Jessa Alexander von der Universität Ohio in Columbus in Tests mit Studenten heraus. Über ihre Ergebnisse berichteten die Wissenschaftler auf der Konferenz der Gesellschaft für Neurowissenschaften in San Diego.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »