Ärzte Zeitung, 26.10.2004

Prüfungsstreß stärkt Gedächtnis

SAN DIEGO (ddp). Der Streß vor Prüfungen kann helfen, sich Fakten besser zu merken. Die Fähigkeit, komplizierte Aufgaben zu lösen, nimmt in Streßsituationen hingegen ab.

Das fanden David Beversdorf und Jessa Alexander von der Universität Ohio in Columbus in Tests mit Studenten heraus. Über ihre Ergebnisse berichteten die Wissenschaftler auf der Konferenz der Gesellschaft für Neurowissenschaften in San Diego.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »